Weltreise Step #3: Auf nach Venedig

Nach Venedig 2022 Titel

:: 16.06.2022 – Von Mailand nach Venedig ::

Heute gibt es nicht viel zu berichten. Mit der Metro fuhr ich recht früh zum Busbahnhof Lampugnano. Den Ort kenne ich ja nun schon.

Im dortigen Bistro trank ich noch ganz entspannt einen Café Americano und natürlich durfte auch das dazugehörige Croissant nicht fehlen. Mhhh lecker!

Das werde ich vermissen. In vielen Länder wird es so etwas nicht geben und wenn doch, dann sicher nicht so günstig.

Der Bus kam mit kleiner Verspätung an und nach dem üblichen sinnlosen Gedränge beim Einsteigen ging es dann im nur halbvollen Bus in knapp 3 Stunden nach Venedig/Mestre. So macht Bus fahren Spaß. Ganz entspannt mit genug Platz neben einem.

Mestre liegt übrigens auf dem Festland und die Hostels sind hier im Vergleich zu Venedig selbst zum Glück noch bezahlbar.

Am Check-in des Hostels staut es sich aber ordentlich. Also erstmal ab in die Lobby und abwarten. In der Zeit kann ich ja etwas an meinem Blog schreiben. Am Samstag muss möglichst wieder ein Artikel online gehen.

Außerdem kann ich offiziell 15 Uhr einschecken und jetzt ist es erst 14:!5 Uhr. Ist zwar oft kein Problem, aber warum drängeln, wenn noch Zeit ist? Also Laptop raus und in die Tasten gehauen.

Okay. 2 Stunden später scheint der Antrag dann doch endlich mal abzuklingen und ich hab bisher gut was geschafft. Win-Win denk ich mir und stell mich in die jetzt ziemlich kurze Schlange vor der Rezeption.

Der Rezeptionist versucht Deutsch mit mir zu reden. Süß!

Eine Pizza, einen Espresso und ein Croissant später entscheide ich mich noch 1-2 Stunden Schreiben am Blog dranzuhängen, damit ich für Samstag fertig bin und morgen nicht mehr ran muss.

Um 24 Uhr lieg ich im Bett und stell mir den Wecker auf 7 Uhr. Verdammt so zeitig. Aber ich muss morgen den Touris an den Hotspots in Venedig zuvorkommen.

CU Ingo.


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top